Über uns: Leimen Kindergärten

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße:
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
Ludwig-Uhland-Haus
Spielzimmer
Ludwig-Uhland-Haus
Kindergarten
Ludwig-Uhland-Haus
Krippe
Ludwig-Uhland-Haus
Außenbereich "Nord"
Ludwig-Uhland-Haus
Schlaf- und Ruheraum
Ludwig-Uhland-Haus
Innenbereich mit Sitzgruppe
Ludwig-Uhland-Haus
Toiletten- und Wickelbereich
Ludwig-Uhland-Haus
Außenbereich "Süd"

Volltextsuche

Fotoalbum
Quicklinks einblenden

Hauptbereich

Über uns

Liebe Eltern, interessierte Leserinnen und Leser,

das Team des Ludwig-Uhland- Hauses begrüßt Sie recht herzlich!

„Ein Kind ist vom ersten Tag seines Lebens selbständig.Obwohl es ganz offensichtlich viele Fertigkeiten noch nicht erworben hat, besitzt es doch unabhängig von einem Erwachsenen die wichtigsten Fähigkeiten und Voraussetzungen. Es lernt allein und entwickelt sich, unterstützt durch äußere Einflüsse, doch nach seinen inneren Prozessen.“

Emmi Pikler

Der Eintritt in die Kinderkrippe und später in den Kindergarten und die gesamte Betreuungszeit, sind ein Lebensabschnitt von großer Bedeutung für die Entwicklung Ihres Kindes.

Wir freuen uns, diesen Weg mit Ihnen gemeinsam gehen zu dürfen.

Diese Seiten sollen Ihnen helfen, sich einen Überblick über unsere Einrichtung zu verschaffen.

Die Kinderkrippe

Mit dem Neubau der Krippe hat die Große Kreisstadt Leimen auf die Veränderungen in der Gesellschaft, besonders die veränderte Situation von Familien mit kleinen Kindern reagiert.

Seit  September 2013 werden hier im neuen Haus Kinder im Alter von einem Jahr bis drei Jahre  in VÖ und einer GT-Gruppe betreut.

In 10 altersgemischten Gruppen spielen und lernen jeweils 10 Kinder.

Das Krippengebäude besteht aus drei Bauteilen, die durch einen großzügig gestalteten Eingangsbereich miteinander verbunden sind und an den sich ein Bewegungsraum anschließt.

Alle Betreuungsbereiche oder Flure (Garderoben, Gruppenräume, Schlafräume, Sanitäranlagen, Küchen und Materialräume) sind von der Aufteilung der Räumlichkeiten her identisch und farbig gestaltet, damit sich auch die Kleinsten gut orientieren können.

Im Eingangsbereich / Foyer befinden  sich ein Elterntreff und Abstellplätze für Kinderwagen.

Das OG ist über einen Treppenaufgang und auch mit Lift zu erreichen.

Da sich die Kinder überwiegend auf dem Boden aufhalten, verfügt das ganze Haus über Fußbodenheizung.

Die großzügig gestalteten Fensterfronten mit Beschattungsmöglichkeit ermöglichen den Kindern einen Sichtbezug zum Freien.

An das Foyer grenzen beidseitig großzügig gestaltete Außenspielanlagen.

Hier gibt es ausreichenden Sonnenschutz, Sandspielzonen mit Wasser- und Matschspielbereich, Hangrutschen, Spielhäuschen und ein Weidentunnel.

Die Gruppenräume zeichnen sich aus durch natürliche Belichtung durch große Fenster, niedrige Fensterbretter und einen Zugang zum Freigelände.

Es gibt viel Freifläche, Platz zum Krabbeln und Spielen, Podeste zum Klettern und Steigen, verschiedene Ebenen und Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten (Kuschelecke).

Der Arbeitsbereich ist mit Trip- Trap- Stühlen und erhöhtem Tisch ausgestattet.

Die Küchen- und Essbereiche liegen abgegrenzt zwischen den Gruppenräumen und werden von beiden Gruppen genutzt.

Die Kinder haben je nach Entwicklungsstand die Möglichkeit allein am Tisch zu sitzen oder werden im Hochstuhl platziert und gefüttert.

Die Schlafräume liegen auf der anderen Seite der Flure, um die Ruhezeiten nicht zu stören und dem Ruhebedürfnis einzelner Kinder gerecht zu werden.

Es gibt für die entsprechenden Altersgruppen unterschiedliche Schlafstätten (Bettchen und  Weichschaumbettchen), flache Kissen, Decken und Schlafsäcke.

Jedes Kind hat für seine Kleidung und persönlichen Dinge ein Eigentumsfach.

Sanitärbereiche:

In den Bädern befinden sich Toiletten, Dusche und ein Waschbereich mit großem Becken für Wasserspiele und der Wickelbereich mit Aufstiegshilfe.

Der Kindergarten

Die Einrichtung ist in zwei Häusern untergebracht und regulär Kindergarten mit verlängerten Öffnungszeiten (Mo. bis Fr. von 07:00 Uhr bis 14:00 Uhr).

In zwei altersgemischten Kindergartengruppen finden maximal 40 Kinder Platz, die von pädagogischen Fachkräften betreut werden.

In Gruppe 1 werden 15 Kinder betreut. Davon sind 7 Plätze für Kinder schon ab dem 2. Lebensjahr.

In Gruppe 2 werden 25 Kinder betreut von 3 Jahren bis Schuleintritt. Jede Gruppe hat in ihrem Haus Sanitärräume und Küche.

Die beiden Häuser sind durch das Außenspielgelände verbunden, das ausreichend Platz bietet zum Rutschen, Klettern und Toben und eine Freifläche bietet für Roller, Dreiräder und Co.

Für Bewegungsangebote steht die Turnhalle in der Krippe zur Verfügung.

In den nächsten Monaten werden Sie beobachten können, wie unser neuer Kindergarten in unmittelbarer Nachbarschaft entsteht.

Zu den Fotoalben